weibliche D-Jugend: Überzeugender zweiter Heimsieg gegen den TUS Volmetal

SG Iserlohn-Sümmern gegen TUS Volmetal 22:14 (13:6)

Im zweiten Heimspiel der Saison hatten wir den TUS Volmetal aus dem benachbarten Handballkreis Hagen/Ennepe-Ruhr zu Gast. Erstmals in der Saison waren alle Mädels an Bord, so dass es auf der Auswechselbank richtig eng wurde. Im Tor begannen wir erneut mit Carla T., die wiederum eine überzeugende Leistung zeigte. Wie schon in den ersten beiden Saisonspielen, gerieten wir im ersten Angriff der Gäste direkt in Rückstand. Große Sorgen mussten wir uns aber nicht machen, denn die Mädels waren richtig heiß. Es dauerte nur zwanzig Sekunden bis Mina zum 1:1 ausglich. Bis zur Führung durch Lucy dauerte es dann aber noch weitere zwei Minuten. Anschließend ging das Torewerfen erstmal im Minutentakt weiter, leider nicht immer nur für uns. Anna erhöhte zunächst unsere Führung in der vierten Spielminute auf 3:1, als sie ihre Gegenspielerin auf rechts außen stehen ließ und den Ball dann unten rechts gegen den Innenpfosten ins Tor warf. Dann verkürzte Volmetal zunächst ihren Rückstand in der fünften Spielminute bevor sie den Ausgleich eine Minute später erzielten. Sollte es wieder einen engen Spielverlauf wie in Hohenlimburg geben? Nein, die Mädels gaben jetzt richtig Gas. Innerhalb von drei Spielminuten tragen Lucy und Marie jeweils zweimal ins gegnerische Tor, so dass wir nach zehn Spielminuten erstmals mit drei Toren führten. Und dann kam auf rechts außen Lotta für Anna und sie hatte es sich genau angeschaut. Auch sie ließ ihre Gegenspielerin mit einem Überzieher stehen und verwandelte zum 8:4.  Bis zur Halbzeitpause erhöhten dann Lucy und Marie unsere Führung auf 13:6. Zu Beginn der zweiten Halbzeit bekamen wir direkt nach wenigen Sekunden wieder einen Gegentreffer. Entsprechend wachgerüttelt legten unsere Mädels aber wieder richtig los und so bauten wir unsere Führung um weitere drei Tore aus. Mitte der zweiten Halbzeit konnte sich dann Anna nochmal schön mit einem Überzieher durchsetzen, sie wurde allerdings unfair von der Volmetaler Abwehr am Torwurf gehindert.  Den fälligen 7 Meter verwandelte Lucy sicher. In der zweiten Halbzeit trug sich dann neben Lucy und Marie mit den letzten beiden Toren auch noch Mina in die Torschützenliste ein.  Eine zwischenzeitliche 10 Tore Führung konnten die Mädels zwar nicht ins Ziel bringen, der 22:14 Sieg war aber hoch verdient und von allen Mädels toll erkämpft. In der Abwehr arbeiten die Mädels schon gut zusammen, indem sie sich immer wieder gegenseitig aushalfen. Die gegnerische Abwehr war allerdings zu stark, so dass sich nicht noch mehr Mädels in die Torschützenliste eintragen konnten. Aber es kommen auch noch leichtere Gegner, wo dann wieder alle gefordert werden.

 

Es spielten:
Anna, Carla S., Carla T., Kira, Lotta, Lucy, Maja, Marie, Matilda, Mila, Mina, Nele, Pia D. und Pia S.