weibliche D-Jugend: Mit Rückrundensieg gegen Hohenlimburg gestartet

SG Iserlohn-Sümmern : HSG Hohenlimburg 19 : 16 (10:6)

 

Im ersten Spiel der Rückrunde hatten wir die HSG Hohenlimburg zu Gast. Nachdem wir im Hinspiel in Hohenlimburg aufgrund unserer Torverwertung nur unentschieden gespielt hatten, wollten wir es heute besser machen und unseren zweiten Tabellenplatz festigen. Das ist den Mädels richtig gut gelungen.

Im Tor starteten wir heute mit Carla T., die im Training besonders gut gehalten hatte. Zunächst glichen die Mädels aus Hohenlimburg die zweimalige Führung durch Mina bis zur vierten Spielminute wieder aus. In der sechsten Spielminute setzte sich dann Anna über halb rechts mit einem Überzieher schön durch und ließ der Torfrau keine Chance. Anschließend traf dann auch Lucy zum 4:2 mit ihrem ersten 7 Meter. Bis zur zehnten Spielminute traf dann Mina noch zweimal, so dass die Mädels weiterhin mit zwei Toren in Führung lagen. In der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit wurde Lucy immer stärker. Sowohl durch Tempogegenstoß, vom 7 Meterpunkt oder einfach schön durch ihre Mitspielerinnen freigespielt traf sie viermal zur 10:6 Pausenführung. Wie so oft wechselten wir in der Halbzeit unsere Torfrau aus. Für Carla T. kam Pia S., die mit super Reflexen einige Torchancen von Hohenlimburg verhinderte. Ansonsten starteten wir in der zweiten Halbzeit mit Carla T. am Kreis, Pia D. ging in die Mitte, dafür Lucy auf halb links und Maja auf rechts außen. Hohenlimburg deckte jetzt viel offensiver, so dass wir zunächst einige Bälle im Angriff verloren. Schnell hatten sich die Mädels aber darauf eingestellt. Insbesondere Pia D. in der Mitte und Lucy auf halb links umspielten die Hohenlimburger Mädels immer wieder, so dass wir unsere Führung zwischenzeitlich auf bis zu sechs Toren ausbauen konnten. Sehenswert setzte sich Pia D. in der zweiten Spielminute in der Mitte durch und traf zum 11:6. Auch wenn nur Lucy in den folgenden zwölf Spielminuten insgesamt 7 mal traf, war das vor allem der Verdienst aller Mädels. Von Pia D. in der Mitte angesagte Wechsel wurden super umgesetzt. Maja setzte sich von rechts außen über die halb Rechts von ihrer Abwehrspielerin ab und stieß in die freie Lücke. Die Mädels spielten meist zügig durch und dadurch fanden sich immer Lücken in der Abwehr. Carla T., Carla S. und Nele brachten zunehmend Unruhe in die Hohenlimburger Abwehr. In den letzten fünf Spielminuten wechselte Bekki dann nochmal Hanna auf halb links ein, Lotta spielte dafür auf links außen. Auch wenn ihr der Torerfolg noch verwehrt blieb, versuchte es Hanna zweimal aus dem Rückraum. In der 18. Spielminute konnte sich dann auch noch Pia S. erneut im Tor auszeichnen. Sie hielt mit einem schnellen Reflex den 7 Meter der Hohenlimburger Mädels. Schön anzusehen war dann noch unser letztes Tor durch Carla T. vom Kreis. Pia hatte sie schön freigespielt. Da gab es für die Torfrau nichts zu halten. Auch wenn die Mädels aus Hohenlimburg den Rückstand noch auf 19:16 verkürzen konnten, war der Sieg nie gefährdet. Und den hatten sich die Mädels durch eine tolle mannschaftliche Leistung echt verdient. Weiter so, wir freuen uns schon auf das nächste Auswärtsspiel.

 

Es spielten:
Anna, Carla S., Carla T., Hanna, Lenja, Lotta, Lucy, Maja, Mina, Nele, Pia D. und Pia S.