weibliche D-Jugend: letztes Heimspiel der Vorrunde überzeugend gewonnen

SG Iserlohn-Sümmern gegen SG Ruhrtal 21:13 (13:6)

Im letzten Spiel der Hinrunde hatten wir die SG Ruhrtal zu Gast. Die Mädels aus Ruhrtal kannten wir weder aus der Sommerrunde, noch aus der letzten Saison. Da sie aber als einzige Mannschaft gegen Halingen einen Punkt geholt und sogar lange Zeit geführt haben, waren wir besonders gewarnt. Trotz guter Deckungsarbeit gerieten wir in den ersten fünf Spielminuten immer wieder in Rückstand. Wir bekamen insbesondere die gegnerische Kreisläuferin nicht so richtig in den Griff, so dass Carla T., die heute wieder zwischen den Pfosten stand, mehrfach hinter sich greifen musste. Die Führung für Ruhrtal nach 30 Sekunden konnte Marie im Gegenzug ausgleichen. Nach der weiteren Führung durch Ruhrtal setzte sich Pia D. über links außen schön durch und ließ der gegnerischen Torfrau keine Chance. Ein weiteres Tor vom Kreis und einen 7 Meter für Ruhrtal brachte uns dann erstmals mit zwei Toren in Rückstand. Bekki reagierte und wechselte am Kreis Carla S. ein, die der gegnerischen Kreisläuferin keine Chance ließ. Es sollte aber der einzige Rückstand in diesem Spiel bleiben. Die Mädels drehten jetzt richtig auf. Zunächst verkürzte Marie den Rückstand, dann traf Lucy nach zwei Tempogegenstößen zur erstmaligen Führung zum 5:4. Zwar konnte Ruhrtal noch bis zur zehnten Spielminute bei einem Spielstand von 6:6 mithalten, dann trafen wir jedoch im Minutentakt und bauten unsere Führung auf fünf Tore aus. Maja setzte sich auch in diesem Spiel einige Male über rechts außen durch, die gegnerische Torfrau hielt aber leider ihre Würfe aus spitzem Winkel. Bekki brachte dann Pia D. auf der Mitte für Marie, Lucy wechselte auf halb Links. Pia D. spielte auch auf dieser Position souverän und erkannte sofort, dass Lucy von halb links einlief und spielte sie wunderbar an. Da gab es für die starke Torfrau aus Ruhrtal nichts zu halten. Wenige Sekunden vor Ende des Spiels erhöhte dann Lucy unsere Führung noch auf 13:6. In der zweiten Halbzeit gönnte Bekki zunächst Lucy und Mina eine Pause. Pia D. begann wieder auf der Mitte, Anna auf halb rechts und Nele am Kreis. Maja wechselte auf die linke Seite. Zur großen Freude Aller traf Nele vom Kreis mit ihrem ersten Saisontreffer. Matilda spielte jetzt auf rechts außen, auch sie umspielte energisch ihre Gegnerin, kam aber ebenfalls gegen die starke Torfrau aus Ruhrtal nicht zum Erfolg. Zunächst bauten wir unsere Führung kontinuierlich auf bis zu 10 Tore aus, dann wechselte Bekki noch einmal durch, ohne dass dies großartig auffiel. Die Mädels spielten einfach Klasse zusammen und standen in der Abwehr richtig gut. Drei Minuten vor Ende des Spiels konnte sich Carla T. wiedermal bei einem 7 Meter auszeichnen. Sie hielt den Wurf ihrer Gegnerin mit einer schnellen Reaktion. Das war richtig stark. Und die Schlussminuten des Spiels gehörten diesmal Kira. Zunächst blieb ihr der Torerfolg noch wegen eines Schrittfehlers verwehrt. In der letzten Spielminute stieß sie dann nochmals von halb links in die Abwehrlücke hinein und ließ der Ruhrtaler Torfrau mit einem sehr platzierten Wurf keine Chance. Der direkt verwandelte Freiwurf in der 40. Spielminute durch Sundern war nur noch eine Ergebniskorrektur zum 21:13. Mädels, das war wohl eure stärkste Saisonleistung. Ihr habt richtig schön durchgespielt und viele Torchancen herausgespielt. Wir sind schon auf die Rückrunde gespannt.

 

Es spielten:
Anna, Carla S., Carla T., Kira, Lenja, Lucy, Maja, Marie, Matilda, Mina, Nele und Pia D.