weibliche D-Jugend: …geschafft! Wir sind Kreismeister!!!

SG Iserlohn-Sümmern – HSG Hohenlimburg 28:14 (12:7)

 

Heute konnten und wollten wir die Kreismeisterschaft perfekt machen. Und das haben wir auch getan!

Hohenlimburg trat heute zum Nachholspiel bei uns an. Mit einem Sieg konnten wir auch rechnerisch in der Tabelle nicht mehr eingeholt werden. Und das war unser Ziel. Die Halle war gut gefüllt. Eltern, Geschwister,  Großeltern, Freunde, die Mädels und einige Jungs aus C-Jugend waren zum Anfeuern gekommen. Dementsprechend schlich sich ein wenig Nervosität vor Spielbeginn bei unseren Mädels ein. Diese verfolg aber recht schnell. Mit dem ersten Angriff konnte Paulina über Außen das 1:0 erzielen. Allerdings traf die HSG im direkten Gegenzug. Es folgte eine kleine Findungsphase. Die Abwehrreihen standen gut und ließen wenig zu. Lina erzielte nach 3 Minuten die erneute Führung. Beim nächsten Angriff zog sie abermals nach innen, steckte im letzten Moment aber den Ball zu Lotta durch, die vom Kreis aus traf. Zwei Gegentreffer konnte Charlotte ausgleichen und sogar die Führung auf 6:3 ausbauen. Nach einer Auszeit durch die HSG fanden wir gut ins Spiel zurück. Paulina setzte sich erneut auf Außen durch und erhöhte. Die hohe Führung war zu dem Zeitpunkt Sarah zu verdanken, die einige starke Paraden zeigte und dann noch einen 7m parierte. In den nächsten Minuten vielen die Tore auf beiden Seiten. Lina und zweimal Charlotte trafen für uns zum 10:7. Wir peitschten die Mädels nochmals an, um mit einem größeren Vorsprung in die Pause gehen zu können. Und es klappte. Die Abwehr stand nun besser und vorne spielten wir schnell durch. Die Lücken nutzte Charlotte und erhöhte zum Halbzeitstand von 12:7.

Es war bis dahin ein enges Spiel. Damit wir, wie geplant, den Torwart wechseln konnten, mussten die Mädels nochmals eine Schippe drauf legen. Darauf schworen wir die Mädels in der Halbzeit ein.

Und sie gaben Vollgas. Lucy und Lina erhöhten auf 14:7. Einem Gegentreffer folgten Tore von Charlotte und Lina. Die HSG stellte jetzt die Abwehr um und stand sehr hoch. Fast schon eine komplette Manndeckung. Wir brauchten einen kurzen Moment um uns der neuen Situation zu stellen. Ein Abspielfehler brachte der HSG das 16:9. Im direkten Gegenzug traf Charlotte. Unser Mittelblock kam nun ordentlich ins Laufen um sich von den Gegenspielerinnen lösen zu können. Pia setzte dabei immer wieder gute Pässe an, die Lina zweimal zum 19:10 verwerten konnte. Jetzt nahmen wir die Auszeit um den Torwart wechseln zu können. Lina ging nun für Sarah ins Tor. Durch die Umstellung waren wir anfangs in der Abwehr etwas unsortiert und kassierten zwei leichte Gegentreffer. Paulina nutzte die offene Deckung der HSG und prellte sich von der Mittellinie bis zum Torerfolg durch. Die Mädels waren nun wie beflügelt. Das laufintensive Spiel schien ihnen nichts auszumachen. Charlotte erhöhte per Dreierpack. Anschließend setzte sie Linda am Kreis ein, die das 24:12 erzielte. Sarah, die nun die Mitte von Pia übernommen hatte, belohnte ihre gute Leistung mit einem Tor. Nach einer schönen Parade von Lina, konnte Lotta den Gegenzug zum 26:12 abschließen. Die HSG steckte aber auch nicht auf und erspielte sich ihre Möglichkeiten. Dem Anschlusstreffer folgte der 13te Treffer von Charlotte. Im nächsten Angriff fasste Mina sich ein Herz und markierte unseren letzten Treffer. Die HSG traf auch noch einmal zum 28:14. Dann wurde es laut in der Halle. Die letzten Sekunden wurden runtergezählt…3..2..1….geschafft! Riesen Jubel und überall glückliche Gesichter.

Im Kreis vereint war dann zu hören….Wer ist Kreismeister….WIR!!!

Mädels, heute habt ihr euch für eine fantastische Saison selbst belohnt. Das war ein klasse Spiel und eine tolle Mannschaftsleistung. Wir sind alle stolz auf euch!!

Auch ein dickes Dankeschön an die zahlreichen Fans für eure Unterstützung.

Jetzt folgen noch zwei Saisonspiele und dann die Krönung mit dem Turnier am 7.4.19 um die Westfalenmeisterschaft.

Es spielten: Sarah, Charlotte, Lina, Paulina, Pia, Lotta, Mina, Lucy und Linda