weibliche C-Jugend: Heimsieg im letzten Spiel des Jahres

SG Iserlohn-Sümmern gegen HVE Villigst-Ergste 24:18 (11:8)

 

Nach einem verhaltenen Beginn konnten sich die Mädels eine drei Tore Führung zur Halbzeit erarbeiten.

Im letzten Spiel dieses Jahres hatten wir die Mädels aus Villigst-Ergste zu Gast. Zwar waren sie nicht so erfolgreich wie wir in die Saison gestartet, dennoch stellten sie sich zunächst als gleichwertiger Gegner heraus. In der Abwehr standen die Mädels richtig gut und ließen nicht viel anbrennen. Lediglich die Angreiferin auf halb Links bekamen wir manchmal nicht zu packen. So gab es dann in den ersten acht Minuten gleich drei berechtigte 7-Meter gegen uns. Einen konnte Pia S. jedoch parieren. Da wir bis zur 16. Spielminute im Angriff nur selten die Lücken fanden oder häufig mit Torwürfen an der gegnerischen Torfrau scheiterten, lagen wir stets mit einem Treffer hinten. Dann wurde es etwas besser, insbesondere die Tempogegenstöße von Lucy und Marie brachten uns nach vorne. So führten wir zur Halbzeit, aufgrund der Leistungssteigerung, mit 11:8 Toren. Nach der Pause verkürzte zunächst der HVE, sollte es nochmal eng werden? Nein, die Mädels spielten nunmehr im Angriff besser zusammen. Pia D. erkannte von links Außen die Riesenlücke in der Abwehr, stieß blitzschnell hinein und verwandelte sicher mit einem Sprungwurf. Im nächsten Angriff traf Marie und danach Zoe vom Kreis, nachdem sie sich von ihrer Gegenspielerin absetzen konnte. Dies war die Initialzündung, auch Maja und Carla S. versuchten es jetzt von Außen, hatten jedoch beim Abschluss etwas Pech. Nachdem Pia D. ein weiteres Mal von Außen traf, führten wir erstmals mit fünf Toren. Die verbleibenden sechszehn Minuten sind schnell erzählt. Jeder Treffer von HVE wurde mit einem Tor von Lucy oder Marie beantwortet, so dass wir letztlich das Spiel mit sechs Treffern mehr gewinnen konnten. Es spielten: Anna, Carla S., Lenja, Lotta, Lucy, Maja, Marie, Matilda, Mila, Nele, Pia D., Pia S., Zoe Tore: Marie (15), Lucy (6), Pia D. (2), Zoe (1),