Training mal anders…

Dass uns das Handspielen fehlt, muss ich wohl keinem sagen. Aber wir wollen natürlich auch dazu beitragen, dass wir diese schlimme Zeit schnell zu Ende bringen und sich das Virus nicht weiter ausbreitet. Also halten wir uns natürlich auch alle an die Kontaktverbote. Aber auf die Mannschaft und den gemeinsamen Sport muss man ja trotzdem nicht unbedingt verzichten. Und so lange die Hallen geschlossen sind, holen wir uns den Sport einfach ins Wohnzimmer.

Die männliche D-Jugend 2 und die 1. Damenmannschaft absolvierten heute jeweils zur Trainingszeit ihre zweite Trainingseinheit Skype Tabata. Und es hat wieder alle zum gemeinsamen Schwitzen und Lachen gebracht.

 

Bei der männlichen D-Jugend heizen Karsten und Jonathan die Jungs ein, bei den Damen bringt Hannah Panzer uns ordentlich ins Schwitzen.

 

Es ist ein total schönes Erlebnis. Man kann gemeinsam Sport machen, so wie wir es gewohnt sind und verliert den Kontakt zu seiner Mannschaft nicht. Denn wir betreiben nun mal eine Mannschaftsportart und man merkt gerade in so einer Zeit wie sehr man sich gegenseitig und den Sport vermisst. Wir können es alle kaum erwarten, bis wir wieder mit dem Ball durch die Halle rennen können. Aber so lange halten wir uns mit Sykpe-Tabata, Joggen oder Radfahren fit.

 

Wir freuen uns alle schon auf die nächste Einheit.

 

Danke an unsere Tabata-Trainer und schön, dass ihr alle so zahlreich mit macht.