männliche E-Jugend: schnelles Spiel

SG Iserlohn-Sümmern : HSG Schwerte-Westhofen 1 15:32 (6:18)

Im vorletzten Saisonspiel trafen unsere Jungs auf den Tabellenführer aus Schwerte-Westhofen. Krankheits- und Verletzungsbedingt musste die Mannschaft heute wieder auf einige Spieler verzichten, trotzdem war die Bank gut gefüllt. Das war auch gut, denn die Gäste aus Schwerte brachten unsere Jungs mit dem hohen Tempo gut ins Schwitzen.

Schon nach wenigen Sekunden stand es 1:0 für die Gäste aus Schwerte. Ein schneller Ball gewinn und zack, lan

 

Schon nach wenigen Sekunden stand es 1:0 für die Gäste aus Schwerte. Ein schneller Ball gewinn und zack, landete der Ball zwischen unseren Pfosten. Man hatte das Gefühl, dass unsere Jungs erst mal wach werden mussten und etwas überrumpelt von dem schnellen Spiel waren. Langsam fanden sie dann aber ins Spiel und hielten, so gut es ging, dagegen.

Vorne hatten wir heute sehr viel Wurfpech und das Ergebnis hätte anders ausgesehen, wenn wir die Bälle alle im gegnerischen Tor versenkt hätten. Aber trotzdem haben sich die Jungs zu keinem Zeitpunkt aufgegeben. Sie haben die ganze Zeit versucht, zum gegnerischen Tor durchzubrechen und hatten den nötigen biss.

Und auch in der Abwehr versuchten sie dagegen zu halten. Die Gäste aus Schwerte waren sehr flink auf den Beinen, versuchten uns immer bis zur Mittellinie zu locken, um dann einen schnellen Angriff zu starten. Aber unsere Jungs versuchten mit aller Kraft dagegen zu halten und schafften es sogar immer wieder den Ball zu gewinnen.

Am Ende steht natürlich ein Ergebnis, das sehr deutlich ist. Trotzdem spiegelt es das Spiel nicht ganz wider. Schwerte ist einfach schon eine bisschen weiter und verdient Kreismeister geworden. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle. Aber unsere Jungs haben trotzdem super gekämpft und dagegengehalten. Auch die Torhüter hatten es heute nicht einfach, konnten aber beide mit super Paraden glänzen. Genau wie die Spieler auf dem Feld.

Also, Kopf hoch und weiter machen. Nun wartet noch ein Saisonspiel am kommenden Wochenende auf uns. Danach muss sich die Mannschaft leider trennen, da einige Kinder in der E-Jugend bleiben, der größte Teil aber in die D-Jugend wechselt.

Es spielten: Matthis, Sebastian (Tor); Luke, Daniel, Jarne, Dominik, Tim, Tom, Niklas, Lias und Till